get_description(); $meta_keywords = $meta->get_keywords(); $meta_title = $meta->get_title(); $meta_canonical = $meta->get_canonical(); $meta_base = $meta->get_base(); } else { $OOStartArticle = OOArticle::getArticleById($REX['START_ARTICLE_ID'], $REX['CUR_CLANG']); $meta_description = $OOStartArticle->getValue("art_description"); $meta_keywords = $OOStartArticle->getValue("art_keywords"); if($this->getValue("art_description") != "") $meta_description = htmlspecialchars($this->getValue("art_description")); if($this->getValue("art_keywords") != "") $meta_keywords = htmlspecialchars($this->getValue("art_keywords")); $meta_title = $REX['SERVERNAME'].' | '.$this->getValue("name"); $meta_canonical = isset($_REQUEST['REQUEST_URI']) ? $_REQUEST['REQUEST_URI'] : ''; $meta_base = 'http://'.$_SERVER['HTTP_HOST'].'/'; } ?> - Kommunikation & Kampfkunst
 

Ute Lauterbach über "Do -Der Weg zur inneren MeisterIn":

"Vordergründig spricht es von Kampfkunst. Hintergründig geht es um die wesentliche Lebenskunst. Nämlich um eine Weisheitskunst wie jeder Mensch sie braucht, um in Frieden leben zu können."

 

 

Ute Lauterbach, Philosophin, Lebenskünstlerin und unter anderem Autorin von...

Dr. Ira Stubbe-Diarra: Überlegen kommunizieren

 

Ein weiteres Buch in der Flut der Werke über Redekunst und Überzeugungsstrategien? Weit gefehlt! Saskia Schottelius legt in einem anschaulichen Handbuch die enge Verknüpfung von Kommunikation und gezielter, selbstbewusster Körpersprache dar, die es den LeserInnen ermöglicht, rhetorisches Wissen umzusetzen und wirkungsvoll anzuwenden. Doch damit nicht genug, in fesselnder Kreativität werden LeserInnen dazu angehalten Strategien zu entwickeln, um in jeder Situation handlungsfähig zu sein, die Fäden in der Hand zu halten, selbst zu entscheiden und dabei sich selbst treu zu bleiben.

Saskia Schottelius gelingt es einen Bogen zu spannen, von der systematischen Einteilung der klassischen, in der Antike gründenden Rhetorik zu deren praktischen aktuellen Relevanz. Dabei werden hier keine abstrakten Schemata, wie sie aus der zeitgenössischen Argumentationsforschung bekannt sind, dargestellt, sondern geradezu offene Schablonen dargeboten, die eine jede Leserin / jeder Leser mit der jeweils eigenen Individualität füllen und auf eigene, konkrete Lebenssituationen anwenden kann. Die anschaulich und umsetzbar beschriebenen, teils kunstvoll und teils fotografisch bebilderten taoistischen Übungen schließlich ermöglichen auch in asiatischer Kampfkunst oder Meditationstechnik ungeübten Lesern, diese nachvollziehen und anwenden zu können.

Zwischen jeder Zeile wird deutlich: Überlegen kommunizieren ist mit mentaler Vorbereitung verbunden. Selbstbewusst kommunizieren heißt sich zunächst der negativen Phrasen in unserer Alltagssprache bewusst zu werden, zu verstehen, inwiefern sich diese in uns automatisiert haben, und wie sehr diese unserem positiven Denken im Wege stehen. So werden die LeserInnen dazu angehalten, im gegenwärtigen Augenblick absichtsvoll die Dinge und Umstände bewusst wahrzunehmen, ohne zu  urteilen; in Kontakt mit sich selbst zu bleiben und aktiv im gegenwärtigen Moment zu entspannen. Diese Gelassenheit wirkt sich positiv auf Gesundheit und Lebensqualität aus. Hierin liegt zugleich die große Stärke des Buches, dessen Lektüre eine große Bereicherung und nur empfehlenswert ist.